Alta Badia - Dolomites ItalySuedtirol

de

search

Unterkunft

calendar_today

Anreise

calendar_today

Abreise

accessibility

Wanderdorf La Val

Das Ladinische Bergwiesendorf im UNESCO Welterbe Dolomiten in Südtirol

  • Intakte Natur - und Kulturlandschaft
  • Die Armentara- und Ritwiesen im Naturpark Fanes - Sennes - Prags
  • Tru di Pra: Zertifizierter Weitwanderweg
Alta Badia_by Alex Moling (99)

Schritt für Schritt über stille Bergwiesen in die majestätische Welt der Dolomiten - Vare pur vare sön pra da munt tl monn imponёnt dles Dolomites.

Dem aufmerksamen Besucher erschließt sich das Dorf La Val, gelegen auf 1.348 m Meereshöhe, mit seiner bezaubernden Schönheit: die monumentale Bergkulisse der Dolomiten, die gepflegten Bergwiesen mit den Heuhütten aus der Latenezeit, die Bauernhöfe der „Viles“ – traditionelle Bauernsiedlungen und die uralten Bauwerke in „Alt-Wengen“, Zeugen einer jahrhundertealten Siedlungsgeschichte.

santa-berbura_planinschek

Die spektakuläre und friedvolle Umgebung, umrahmt von einer stolzen Anzahl an Wanderwegen, vom einfachen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Klettertour, die mystischen Plätze und die beeindruckende Bergkulissen machen La Val zum beliebten Ziel für Wanderer und Outdoor-Liebhaber.

La Val von Frühling bis Herbst

autunno-sereno_alex-moling

Am Fuße der Kreuzkofelgruppe, im Naturpark Fanes-Sennes-Prags UNESCO Welterbe, breiten sich die Armentara Wiesen aus. Hier finden zahlreiche Orchideenarten, Lärchenwiesen, Zirbenwälder und über 60 Vogelarten ihr zuhause: ein Szenarium wie in einem botanischen Garten, aber geschaffen im letzten Jahrtausend durch menschliche Bewirtschaftung.

Vom späten Frühling bis in den Herbst, verströmt diese Artenvielfalt abwechselnd ihren Zauber. Nicht weit weg davon stehen die Rit-Wiesen und auf der gegenüberliegenden Talseite die Bergwiesen von Chi Jus.

Die einmaligen Naturbiotope rund um La Val sind Ziel vieler abwechslungsreichen Wanderungen zu allen Jahreszeiten.

Wandertipps

tru-di-pra-putia_f.planinschek

Tru de Paisc: durch das Dorfleben von La Val.
Hier wird Ihnen unsere Kunst und Kultur erlebbar gemacht. Dieser kleine Spaziergang im und um das Dorf mit einer Gehzeit von ca. 40 Min hilft Ihnen auch bei der Orientierung, und vielleicht auch bei der Planung Ihrer Wanderungen.

Roda dles Viles: Ausflug zu den Ladinischen Bergbauernhöfen.
Dieser Weilerrundweg führt über den von den Bauern mühevoll gepflegten Wiesen durch die typischen Ladinischen Haufensiedlungen, die „Viles“, wo alte Gehöfte (z.B. im Gotischen Baustil) stehen. Bei der wöchentlich geführten Wanderung erfahren Sie vieles über die Berglandwirtschaft von früher und von heute. Auf diesem Rundweg finden Sie auch zwei Höfe wo sie typische einheimische Gerichte verkosten können. Gehzeit ca. 2,5 Stunden.

tru-di-pra-fienili_f.planinschek

Tru di Pra: über die Ritwiesen nach Ciamplorët in die Wunderwelt der Armentarawiesen.
Sobald Sie unser Wanderstartplatz verlassen, verstehen Sie schon wieso La Val ein Bergwiesendorf ist. Gepflegte grüne Wiesen soweit das Auge reicht. Kulturlandschaften von 1300 bis über 2000 m ü.d.M., entstanden durch mühevolle Handarbeit unserer bäuerlichen Vorfahren. Heutzutage werden sie immer noch bewirtschaftet, zwar mit maschineller Hilfe, ein wichtiges Standbein unserer Viehhaltungsbetriebe. Je höher man kommt desto artenreicher wird der Bestand der Wiesen, vom Magerrasen auf den Ritwiesen bis zu den Feuchtwiesen und Lärchenwiesen auf Armentara. Schöne Aussichtspunkte, Infohütten, ausgewiesene Liegewiesen, eine Schwefelquelle mit wohltuendem Wasser in Al Bagn und Einkehrmöglichkeiten zeichnen diesen Weg aus. Falls man den ca. 27 Km Wanderweg in mehrere Etappen einteilen will, kann man ihn nach Belieben abkürzen. Unsere Wandertaxis stehen bereit.

La Val im Winter

armentara

La Val bietet auch im Winter vielfältige Urlaubsmöglichkeiten für die ganze Familie.

Skifahren: La Val liegt zentral zu den zwei größten Skigebieten Südtirols. Eine Anbindung mit dem Skibus von den entlegenen Bauernhöfen in La Val bis ins Skigebiet Alta Badia und zur Sellaronda ist garantiert. Auch der Kronplatz ist nach kurzer Fahrt leicht zu erreichen, von dort werden die Skifahrer mit einer Zugverbindung im 30 Min Takt bis nach Innichen gebracht.

Langlaufen: Das Langlaufgebiet Armentara, am Fuße des mächtigen Kreuzkofels auf 1.900 Metern Meereshöhe, erreicht man nach 20 Minuten Fußmarsch ab dem Parkplatz nach dem Weiler Furnacia. Drei mittelschwere Ringe zu 3, 4 und 5 Km stehen zur Verfügung. Längs der Panoramaloipe kann man eine Winterlandschaft genießen die seinesgleichen sucht. Eine Einkehrmöglichkeit mit einheimischer Küche gibt es bei der Ranch Hütte.

Rodeln: Das Rodeln hat in La Val große Tradition. Die kurvigen Rodelbahnen in La Val - Rit sind auch für Gaudirodler bestens geeignet. Ob Mondscheinrodeln oder ein klassischer Tagesausflug, talabwärts auf Kurven, das ist in und ... eine Rodelpartie kann auch bei schlechterem Wetter eine spaßige Abwechslung sein.

Winterwandern: Wer Ruhe, Natur, und Bilderbuchlandschaften sucht, der kommt in La Val voll auf seine Kosten. 30 km Winterwanderwege und 74 km Schneeschuhrouten verlaufen inmitten idyllischer Dolomiten Landschaften.

Feste und Traditionen

welcome-to-la-val

Dass Traditionen in La Val mit ganzem Herzen gelebt werden, erfährt man auch auf den zahlreichen Festen und Veranstaltungen im Laufe des Jahres:

Wanderhalbmarathon Tru di Pra

Im Sommer 2015 wurde La Val als erstes Südtiroler Wanderdorf zertifiziert. Betriebe vom Hotel bis zum Urlaub auf dem Bauernhof wollen den Bedürfnissen der Wanderer gerecht werden, und haben sich als „Wanderspezialisten“ etabliert. Auch diese können eine Zertifizierung durch das Europäische Wandergütesiegel vorweisen.

Wanderdorf Zertifizierung

Wanderdorf Zertifizierung
Wanderdorf Zertifizierung

La Val ist das erste zertifizierte Wanderdorf in Südtirol und Vorreiter beim Projekt "European Hiking Villages".
Teil des nachhaltig und langfristig ausgerichteten Projektes "Wanderdorf" ist eine „Schritt für Schritt“-Umsetzung mit vier Kriterienkategorien „Raumsystem“, „Erlebnissystem“, „Orientierungssystem“ und „Servicesystem“. Lesen Sie mehr ...