Alta Badia - Dolomites ItalySuedtirol

de

search

Unterkunft

calendar_today

Anreise

calendar_today

Abreise

accessibility

Mehrtagestour auf dem Alta Badia Höhenweg

Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Mehrtagestour auf dem Alta Badia Höhenweg

Bergtour · Alta Badia
Verantwortlich für diesen Inhalt
Corvara–Colfosco
  • Naturpark Fanes - Sennes - Prags, Alta Badia
    / Naturpark Fanes - Sennes - Prags, Alta Badia
    Foto: Alta Badia Brand by F. Planinschek, Corvara–Colfosco
  • Naturpark Puez - Geisler, Alta Badia
    / Naturpark Puez - Geisler, Alta Badia
    Foto: Alta Badia Brand by F. Planinschek, Corvara–Colfosco
  • Via ferrata
    / Via ferrata
    Foto: Alta Badia Brand, Corvara–Colfosco
  • Fanes
    / Fanes
    Foto: Alta Badia Brand by Freddy Planinschek, Corvara–Colfosco
  • Helig Kreuz
    / Helig Kreuz
    Foto: Alta Badia Brand by Paola Finali, Corvara–Colfosco
  • Pisciadù See
    / Pisciadù See
    Foto: Alta Badia Brand, Corvara–Colfosco
Karte / Mehrtagestour auf dem Alta Badia Höhenweg
1500 2000 2500 3000 3500 m km 10 20 30 40 50 60 70

schwer
76,6 km
26:37 h
5556 hm
5013 hm

Der Alta Badia Höhenweg (etwa 77 km lang) ermöglicht es, Alta Badia „von oben'' kennen zu lernen. Beim Wandern längs des Hochtals, erreicht man auch die Dörfer Corvara, Colfosco, Badia und La Villa.

Der Höhenweg führt durch atemberaubende unberührte Natur, durch die UNESCO-geschützten Puez-Geisler und Fanes-Sennes-Prags Naturparks und auf dem Sella-Massiv. Die Mehrtageswanderung mit einem Gesamthöhenunterschied von mehr als 5000 Metern dauert etwa sieben Tage.

Die mehrtägige Rundtour kann im Uhrzeigersinn sowie gegen den Uhrzeigersinn bewandert werden und kann an jedem Ort beliebig gestartet werden und ist für erfahrene Alpinisten gedacht.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3118 m
Tiefster Punkt
1329 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Empfohlene Etappen

Corvara – Pisciadú Hütte: Von Corvara zu den Weilern Mersa und Costa bis Colfosco (1h 10min.). Auf Weg Nr. 650 zum Grödner-Joch und über den Col de Frea ins Val Setus Tal und zur Pisciadú Hütte (2.585 m).

Klettersteig: Brigata Alpina Tridentina am Pisciadú - der Einstieg fängt etwa Mitte des Grödner Jochs an.

Pisciadú Hütte – Piz Boé– Franz Kostner Hütte: Von der Pisciadú Hütte zum Pisciadú See (2.564 m) und durch Tal de Tita zum Mëisules-Hochplateau. Auf gesicherten Steig bis zur Boé Hütte (2.871 m). Im Geröll hinauf zum Piz Boé und Hütte Capanna Fassa (3.152 m). Hinab zu den Pizes dl Valun bis zur Franz Kostner Hütte (2.517 m).

Klettersteig: Am Weg zum Mëisules Plateau in einer guten Stunde zur Pisciadú Spitze (2.985 m).

Franz Kostner Hütte – Campolongo Pass – Pralongiá – Valparola: Von der Franz Kostner Hütte abwärts zum Boé See (2.255 m) und auf Sandstraße zum Campolongo Pass (1.875 m). Leicht steigend zum Pralongiá Plateau (2.571 m) und um den Settsass (2.571 m) herum zur Valparola Hütte (2.168 m).

Klettersteig: Settsass – kleiner Abstecher vom Weg über den Pizades Rücken. Hin und zurück ca. 1 Std.

Valparola Hütte – Kleiner Lagazuoi – Limo Pass – Lavarela Hütte: Von der Valparola Hütte zum Kleinen Lagazuoi (2.778 m) und bis zur Seilbahn Lagazuoi. Hinunter zum Lagazuoi See (2.182 m) und steil hinauf in die Seescharte (2.486 m) auf die Fanes Alm. Über das Limo Joch (2.172 m) zu den Hütten Fanes (2.060 m) und Lavarela (2.042 m).

Lavarela Hütte – Heilig Kreuz – Heiligkreuz-Hospiz – Badia: Von der Lavarela Hütte auf Weg Nr. 7 bis zur Kreuzung und durch die Kreuzkofel-Scharte (2.612 m) zum Gipfelkegel des Heilig Kreuzes (2.907 m). Hinunter in das Almgelände (2.045 m) und zur Bergstation des Sessellifts Santa Croce (1.840 m) und durch Wälder und Wiesen nach Badia.

Badia - La Villa – Gardenaccia Plateau – Puez Hütte: Von Badia über Ciaminades nach La Villa (1.477 m) auf Weg Nr. 5 hinauf zur Gardenacia Hütte (2.475 m) und im Wald aufwärts in Richtung Forcela de Gardenacia (2.558 m) und durch das Karstplateau zur Puezhütte (2.050 m).

Puez Hütte – Grödner Joch – Corvara: Von der Puez Hütte durch das Crespëina Hochplateau zum Cir Joch (2.469 m) und zum Grödner Joch (2.121 m). Auf dem Colfosco Höhenweg über das Edelweiß-Tal bis Colfosco. Auf der sonnigen Mersa Straße (für den Verkehr gesperrt) wieder nach Corvara zurück.

Anfahrt

*Mit dem Auto

Von Norden kommend:

  • Brenner Autobahn A22 bis Ausfahrt Brixen, Pustertaler Strasse SS49, bis S.Lorenzen, Gadertaler Strasse SS244, Alta Badia

Von Süden kommend:

  • Brennerautobahn A22 Ausfahrt Klausen,  Staatsstr. SS242, Grödnerjoch, Alta Badia
  • Autobahn A27  Ponte nelle Alpi, SS 203 , Caprile, Arabba, Campolongo Pass, Alta Badia

*Mit der Bahn

Bahnhöfe:

  • Bruneck - 37 Km
  • Bozen (via Grödnerjoch) - 72 Km (via Bruneck) - 100 Km
  • Von den Zugbahnhöfen erreichen Sie Alta Badia mit Linienbus. Fahrpläne & Auskünfte: www.sii.bz.it

*Mit dem Flugzeug

  • Innsbruck - 130 km
  • München – 330 km
  • Venedig Treviso / Venedig Marco Polo – 180/200 km
  • Verona – 213 km
  • Mailand Bergamo/Mailand Malpensa - 310 km / 400km
  • Flughafen Transfer: www.suedtirolbus.it – www.cortinaexpress.it

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Sassongher
    Besteigung des Sassongher Bergs
  • Von der F. Kostner Hütte nach Corvara über Crëp de Sela
  • Grödnerjoch - Pisciadú - Colfosco
  • Überquerung der Sella Gruppe vom Sass Pordoi nach Corvara
  • Aufstieg zum Conturines Berg
  • Aufstieg zum „Le Ciaval" Gipfel am Sas dla Crusc/Heilig Kreuz
  • 4 Peaks Alta Badia
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
76,6 km
Dauer
26:37 h
Aufstieg
5556 hm
Abstieg
5013 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.