Alta Badia - Dolomites ItalySuedtirol

de

search

Unterkunft

calendar_today

Anreise

calendar_today

Abreise

accessibility

Auf zum Audi FIS Ski World Cup

Der Alpine Ski-Weltcup der Herren auf der Gran Risa Piste in Alta Badia: ein Highlight für alle Ski-Fans

21. - 22.12.2019

Premiazione Siegerehrung beim Ski Weltcup in La Villa

Jeden Winter, um etwa Mitte Dezember blickt alles nach Südtirol und Alta Badia. Auf der Gran Risa Piste in La Villa/Alta Badia finden zwei Rennen des Alpinen Ski-Weltcups der Herren statt.
In Alta Badia heißt es ab Samstag, als die Eröffnungsparty stattfindet, internationale Sportwettkämpfe, Musik, Shows, und erlesene Gastronomie. Fokus sind natürlich die zwei Rennen, der Riesenslalom am Sonntag und der Parallel-Nachtriesenslalom am Montag, bei denen die besten Skifahrer der Welt auf der Gran Risa Piste gegeneinander antreten.

Die ganz besondere Atmosphäre der Rennen, die Feste und das ganze Rahmenprogramm muss jeder Ski-Fan einfach einmal miterlebt haben.

  • frecce-tricolori_freddy-planinschenk
  • les-viles-blizard-tecnica
  • piazzati-gran-risa_freddy-planinschek

1 spektakuläre Piste, 2 legendere Skirennen

vincitori-gran-risa_freddy-planinschek

Der Riesenslalom und der Nacht-Parallelslalom auf der Gran Risa Piste gehören zu den Highlights der FIS Ski-Alpin-Weltcup-Saison und Alta Badia hat einmal mehr sein Versprechen gehalten.

Am Sonntag, 16.12.2018 hat Marcel Hirscher zum 6. Mal in Folge den Riesenslalom auf der Gran Risa gewonnen und somit seinen 60. Weltcup-Sieg gefeiert. Zweiter und dritter wurden die Franzosen Thomas Fanara und Alexis Pinturault.

Am Montag, 17.12.2018 war wieder Marcel Hirscher auf dem Siegerpodest und feierte auf der spektakulären Strecke auf dem Schlussteil der Gran Risa Piste seinen ersten Sieg im Nacht-Parallel-Riesenslalom. Der zweite und dritte Platz gingen wieder an zwei Franzosen: Thibaut Favrot und Alexis Pinturault.

Südtirol Ski Trophy

Südtirol Ski Trophy
Südtirol Ski Trophy

Aleksander Aamodt Kilde gewinnt zum zweiten Mal die Trophäe, die dem Athleten mit den meisten FIS-Punkten bei den vier Rennen in Gröden und Alta Badia übergeben wird. Lesen Sie mehr ...

Die Gran Risa Piste

audi fis ski world cup alta badia la villa

Auf der Gran Risa Piste feiern seit Jahrzehnte die ganz großen Ski-Stars ihre Erfolge beim Riesenslalom, darunter: Ingemar Stenmark, Ted Ligety, Mark Girardelli, Michael von Grünigen, Bode Miller, Marcel Hirscher und natürlich der erfolgreichsten Rennläufer aus Italien, Alberto Tomba.

Die technisch besonders interessante Gran Risa Piste wird den anspruchsvollen Anforderungen von Skiprofis bestens gerecht. Mit einem Höhenunterschied von 448 m, einer Länge von 1.255 m und einer Höchstneigung von 53% gilt sie als eine der schönsten Riesenslalom-Pisten im Skiweltcup.

Der Start dieser wortwörtlich atemberaubenden Abfahrt befindet sich auf einer Höhe von 1.871 m, gleich unterhalb der Gabelung der schwarzen und roten Piste vom Piz La Ila. Auf der gesamten Länge führt die Gran Risa Piste durch eine Schneise in einem Kiefernwald. Wegen ihrer Steilheit und auch wegen ihrer schattigen, stark vereisten Lage zählt die Piste zu den schwierigsten Strecken im Ski-Weltcup.

Technische Daten der Gran Risa Strecke

Start 1.868 m
Ziel 1.420 m
Höhendifferenz 448 m
Streckenlänge 1.255 m
Maximale Neigung 69%
Geringste Neigung 10%
Mittlere Neigung 36%