Südtirol
Top

Suche Unterkunft

Unverbindliche Anfrage senden

Go

Das Mittagstal in der Sellagruppe

Tourenskifahren in den Dolomiten

Tourendetails:

  • Höhe am Start: 2.950 m
  • Höhe am Ziel: 1.645 m
  • Höhenunterschied: 1.450 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Dauer: 1 Stunde Aufstieg und etwa 45 Minuten für die Abfahrt durch das Mittagstal

Tourbeschreibung:

Wir starten in einem der 6 Dörfer von Alta Badia und mit dem Auto oder mit den Aufstiegsanlagen erreichen wir den Pordoi Pass. Mit der Seilbahn am Pordoi Pass steigen wir zum Sass Pordoi wo die Freeride Wanderung beginnt.

Die Skitour durch das Mittagstal gehört zu den Klassikern des Tiefschneefahrens in den Dolomiten. Die Tour verläuft von Süden nach Norden und kennzeichnet sich durch eine kurze Überquerung des Sella-Stocks mit nur wenigem Höhenunterschied, und durch eine steile und technische Abfahrt durch ein schmales Tal mitten in den Felsen.

Von Alta Badia aus erreicht man den eigentlichen Start der Tour, am Pordoi-Pass, über die Sellaronda, die Skirundfahrt um den Sella-Stock. Am Pordoi-Pass steigt man mit der Seilbahn bis zum Sass Pordoi (2.950 m). Eine relativ leichte Abfahrt führt zur Pordoi-Scharte. Nun heißt es Skiwandern, zuerst eben und dann steigend bis zur Boè/Bamberger Hütte: Schneeschuhe und Felle erleichtern den Anstieg.
An der Boè/Bamberger Hütte sollte man sich unbedingt etwas Zeit nehmen, das 360° Panorama zu genießen und in das Mittagstal hinunter zu schauen, es ist beeindruckend. Die Abfahrt beginnt mit einem engen, schwierigen Steilstück. Ebenfalls anspruchsvoll ist der zentrale Teil des Tales, hier heißt es besonders auf die großen Felsbrocken zu achten. Der letzte, leichte Teil verläuft über einen Waldweg und Wiesen bis nach Colfosco .