Südtirol
Top

Suche Unterkunft

Unverbindliche Anfrage senden

Go

Valparola - Setsas - Pralongià - San Cassiano

13,4 km
3,3 h

Wanderung vom Valparola Pass nach Pralongià und San Cassiano
Besonderheiten: Abwechslungsreiche und schöne Höhenwanderung über weite Almflächen und blumenbedeckten Wiesen, mit Panoramablick auf die nahen Conturines, Lavarela, Fanes und nach Norden auf den Gletschern des Alpenhauptkammes.
Ausgangspunkt: Valparola Pass (2168 m)
Wegverlauf: Vom Valparola Pass auf markiertem Weg Nr. 24, über die seichte Grasmulde um den Lêch de Valparola, nach Südwesten hinab zu einer Verzweigung. Rechts haltend auf dem Weg Nr. 24, leicht ansteigend, die Südflanke des Piz Ćiampëi querend dann nach Westen hinauf zum Sattel. An Kriegsstellungen vorbei, quer durch die zunächst baumfreie karstige Flanke des Setsas, kommt man über Schrofen, einer Runse folgend, zu einem Bach. Weiter geht es dann durch einen lichten Nadelwald zu einer grünen Ebene oberhalb des Waldrandes, dann über einen steilen Hang hinauf bis zur Höhenquote 2158 m. Von hier erreicht man, zunächst nach links absteigend, dann westwärts auf leicht ansteigendem Wiesenkamm die Störeswiesen querend, die Ütia Pralongià Hütte (2h). Der Weg geht dann nordwärts weiter, zunächst auf Steig Nr. 23 bis zu einer Abzweigung. Man folgt rechts dem Weg Nr. 22 durch blumenreiche Wiesen bis man an der Waldgrenze die Ütia Malga Saraghes Hütte erreicht (50min.). Von hier aus, immer auf dem Weg Nr. 22 weiter, durch Wälder und Weiden, bis man nach 50 Minuten den Endpunkt San Cassiano erreicht.
Endpunkt: San Cassiano - Bushaltestelle (1524 m)
Einkehrmöglichkeit: Ütia Pralongià, Ütia Malga Saraghes
Schwierigkeitsgrad: mittelschwierige Wanderung
Wegart: leichter Steig und dann Saumpfad

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil - Valparola - Setsas - Pralongià - San Cassiano