Südtirol
Top

Suche Unterkunft

Unverbindliche Anfrage senden

Go

San Cassiano - Fanes -Pederü

13,9 km
4,1 h

Besonderheiten: Wanderung im Herzen des Naturparks Fanes- Sennes-Prags.
Die Fanesalm ist eine der schönsten Naturlandschaften der Dolomiten. Die einmalige, mit Sagen umwobene Landschaft der Fanes, die eigenartige Flora der Dolomiten, die Murmeltiere und Gämsen im Felsgelände, all dies macht diese Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Ausgangspunkt: San Cassiano/Capanna Alpina (1729 m)
Wegverlauf: Von San Cassiano aus erreicht man mit dem Linienbus (bis zur Haltestelle Sciarè) oder mit dem Auto, die Capanna Alpina (1729 m). Von hier aus, dem Weg Nr. 11 folgend, wandert man ostwärts, zunächst eben dann auf steilem Weg zum Col de Loćia (2069 m). Durch Latschengelände weiter taleinwärts bis zu einer großen Ebene, dem Gran Plan oder Plan de Ciaulunch, von wo man nach leichtem Anstieg das Tadega-Joch erreicht. An der Abzweigung in Richtung Lavarela und Conturines vorbei, in der bisherigen Richtung weiter, erreicht man nach einem weiteren Flachstück durch 93 die Almflächen von Fanes, die Gran Fanes Alm (2110 m) (2h). Es folgt ein gemütlicher Anstieg zum Lêch de Limo, der gleichzeitig der höchste Punkt der Wanderung ist. Von hier, kurzer und steiler Abstieg zu der Hütten Ütia Fanes und Ütia Lavarela (2h 40min.). Zwischen den beiden Hütten ist der idyllische See Lêch Vërt eingebettet, worin sich das gegenüber liegende „Parlament der Murmeltiere“ spiegelt. Es geht dann auf dem Weg Nr. 7 weiter, der zunächst zum Lêch Piciodel, folgend auf einem steilen Abstieg bis zur Ütia Pederü Hütte (1544 m) und zur Bushaltestelle führt (4h 10min.) (scih nach dem Fahrplan erkundigen).
Endpunkt: Pederü - Bushaltestelle (1544 m)
Einkehrmöglichkeit: Gran Fanes Alm, Ütia Fanes, Ütia Lavarela
Schwierigkeitsgrad: mittel bis anspruchsvolle Wanderung
Wegart: leichter Steig

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil - San Cassiano - Fanes -Pederü