Südtirol
Top

Suche Unterkunft

Unverbindliche Anfrage senden

Go

Salares Scharte- Lêch de Lagació

10,5 km
3,4 h

Von Valparola über die Salares Scharte zum Lêch de Lagació
Besonderheiten:Wanderung mit herrlicher Aussicht auf die imposanten Felskulissen des Conturines im Norden, auf die senkrechten Felswände der Fanisspitzen im Osten und auf den, am Fuße der Cima Scotoni gelegenen Lêch de Lagació.
Ausgangspunkt: Valparola Pass (2168 m)
Wegverlauf: Vom Valparola Pass, nordwärts der Markierung Nr. 20/A folgend, zunächst auf asphaltierter Straße bis zur ersten Kurve, dann rechts weiter auf die alte Straße des Valparola Passes bis zu einer Abzweigung. Rechts haltend, immer dem Weg Nr. 20/A folgend, durch Latschen unter den Felsen in Richtung einer sehr schmalen und steilen Schlucht, die Salares Scharte.
An der Scharte angekommen (40 min), findet man eine Abzweigung. Der Weg Nr. 18/B führt nach 30 Minuten Gehzeit zur Ütia Scotoni Hütte.
Wenn man aber den längeren Weg wählt, folgt man südostwärts auf der Markierung Nr. 20/A, die in Richtung Forcela Lagació zum Lêch de Lagació führt und dann zur Ütia Scotoni Hütte absteigt. Auf diesem Weg, nach einer Stunde Gehzeit und 300 Metern Höhenunterschied von der Forcela Salares Scharte,erreicht man den höchsten Punkt der Tour (2555 m) und kommt zu einer Wegkreuzung.
Links haltend,wandert man nordostwärts weiter auf Weg Nr. 20, leicht absteigend, in Richtung Lêch de Lagació und dann, immer der Markierung Nr.20 folgend, westwärts durch eine steile Schlucht zur Ütia Scotoni Hütte (1993 m) (2h 50min.). Von hier auf Steig Nr. 20 nordwärts entlang einer Skitrasse in Kehren ziemlich steil abwärts zur Capanna Alpina, dann auf Weg Nr. 11 weiter bis Sciarè-Bushaltestelle.
Endpunkt: Sciarè / San Cassiano - Bushaltestelle (1726 m)
Einkehrmöglichkeit: Ütia Scotoni, Capanna Alpina
Schwierigkeitsgrad: mittel bis anspruchsvolle Wanderung
Wegart: leichter aber steiler Steig

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil - Salares Scharte- Lêch de Lagació