Südtirol
Top

Suche Unterkunft

Unverbindliche Anfrage senden

Go

Roda de Armentara

13,9 km
4,1 h

Rundweg von Badia zu den Armentarawiesen und zurück
Besonderheiten: Herrliche Rundwanderung inmitten einer bewundernswerten Naturlandschaft. Man durchquert die grünen und blumenreichen Almwiesen von Armentara, wo noch Flora und Fauna in harmonischer Wechselbeziehung zueinander stehen. Oberhalb der Waldgrenze breiten sich die Almen aus, Zeugen der menschlichen Arbeit. Die Bauern haben die Landschaft geprägt und im Gleichgewicht erhalten.
Ausgangspunkt: Badia – Bushaltestelle (1327 m)
Wegverlauf: Von Badia (Bushaltestelle) den Schildern “Roda de Armentara” folgend, südostwärts in Richtung San Linert, an der Pfarrkirche vorbei, durch das Dorfzentrum, dann links zu den Höfen Fussè und Ćiastel. Der Weg führt nun in den Wald hinein und steigt zum Valgiarëi Hof (Wegweiser). Hier links nordostwärts weiter durch eine Talniederung, dann erneut in den Wald. Eine Forststraße führt zu den Höfen Arćiara und Furnacia, von wo man nach rechts, südostwärts leicht ansteigend, in 20 Minuten zu einer Abzweigung kommt. Aufstieg nach rechts Richtung Süden, bis zur Waldgrenze. An der nächsten Verzweigung wieder rechts, der Beschilderung “Badia – Roda de Armentara” folgend, bis zur Jausestation Ranch da Andrè (2h40min.). Südwärts weiter, durchquert man zunächst eben, dann absteigend die Almwiesen von Armentara. An einemmalerischen See und an den Almhütten von Razuns vorbei, kommt man zu einer Wegkreuzung am Weiler Valgiarëi. Immer der Beschilderung “Badia – Roda de Armentara” folgend, zunächst links zu den Höfen Ćialaruns, dann bei Andrac westwärts, an Alfarëi und Ruac vorbei, nach San Linert und Badia (Bushaltestelle).
Endpunkt: Badia – Bushaltestelle (1327 m)
Einkehrmöglichkeit: Ranch da Andrè Alm
Schwierigkeitsgrad: leichte Wanderung
Wegart: Saumpfad

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil - Roda de Armentara