Südtirol
Top

Suche Unterkunft

Unverbindliche Anfrage senden

Go

Ju de Frara/Grödnerjoch - Puez

12,2 km
4,2 h

Vom Ju de Frara/Grödnerjoch zur Ütia de Puez, Abstieg nach Colfosco
Besonderheiten: Alpine Höhenwanderung über Almwiesen mit Jahresteitbedingter Blumenpracht.
Aufstieg auf die Cir-Scharte über imponenten Felszacken, mit großartigem Blick auf den Grup dl Sela. Überquerung zum Je de Crespëna Joch mit Blick durch die Val de Chedul zum Grödnertal. Auf dem Ju de Crespëna Joch öffnet sich der Blick auf das modlandschaftliche Puez-Hochplateau mit dem Col dala Sonè und in der Ferne die Ütia de Puez Hütte. Der Weg geht am idyllischen Lêch de Crespëna vorbei zur Ćiampëi Scharte und weiter auf dem Hochplateau zur Ütia de Puez Hütte.
Die Hütte liegt auf dem Dolomiten-Höhenweg Nr. 2.
Ausgangspunkt: Ju de Frara/Grödnerjoch (2118 m)
Wegverlauf: Vom Ju de Frara/Grödnerjoch (2134 m),
auf Steig Nr. 2, nordwestwärts auf Almwiesen, an der Ütia Jimmy Hütte vorbei.
Von hier, Aufstieg zur Cier Scharte (2464 m) (1h 10min.), dann zum Ju de Crespëna Joch (2531 m) (1h 30min.)
und zur Ćiampëi Scharte (2359 m) (2h 10min.) bis zur Ütia de Puez Hütte (2481 m) (2h 30min.). Der Rückweg erfolgt über die Ćiampëi Scharte (Weg Nr. 2) und durch das Edelweißtal (Weg Nr. 4) nach Colfosco (1624 m) (1h 50min.).
Endpunkt: Colfosco - Bushaltestelle (1624 m)
Einkehrmöglichkeit: Ütia Jimmy, Ütia de Puez, Ütia Edelweiß
Schwierigkeitsgrad: mittelschwierige Wanderung

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil - Ju de Frara/Grödnerjoch - Puez