Südtirol
Top

Suche Unterkunft

Unverbindliche Anfrage senden

Go

Colfosco - Sassongher - La Villa

5,3 h
1074 Höhenmeter

Wanderung von Colfosco zum Sassongher und Abstieg nach La Villa
Besonderheiten: Herrlicher Aussichtsberg mit atemberaubendem Rundblick auf den Grup dl Sela mit Val de Misdé, Piz da Lêch und Pisciadù, im Norden thronen die mächtigen 3000er des Alpenhauptkammes. Wunderschöner Tiefblick auf den Dörfern Colfosco und Corvara.
Ausgangspunkt: Colfosco - Bushaltestelle (1624 m)
Wegverlauf: Von Colfosco, Richtung Westen auf dem Weg Nr.4 durch das Edelweißtal, der Ütia Edelweiß vorbei,
bis zu einer Abzweigung. 
Man verlässt hier den in Richtung Puez weisenden Steig Nr. 4,
um nach rechts der Markierung Nr. 7 zu folgen.
Der Steig überwindet eine sehr steile Grasflanke und führt zur Forcela Sassongher Scharte hinauf.
Auf der Scharte angelangt, beginnt der anspruchsvolle Abschnitt des Aufstieges.
Rechtshaltend, überwindet man einen steilen Geröllhang und erreicht den felsigen Gipfelaufschwung.
Die abgeschliffenen Felsen werden mit Hilfe von fixen Seilen erklettert, folglich begeht man ein ansteigendes Band und
gelangt über einen Geröll zum geräumigen Gipfelgrat.
Der Abstieg erfolgt auf den gleichen Weg bis zur Scharte.
Von der Forcela Sassongher Scharte auf Steig Nr. 5, nordwärts steil absteigend, überquert man einen Felsband unter der Para da Giai, dann über einen steilen Schotterhang, an den Quellen des Ruac Baches vorbei, bis zur Ütia Gardenacia Hütte. Der Abstieg erfolgt weiter auf Steig Nr. 5 bis La Villa. Oberhalb von der Ütia Sponata Hütte besteht die Möglichkeit mit dem Sessellift nach La Villa abzusteigen.
Endpunkt: La Villa - Bushaltestelle (1428 m)
Einkehrmöglichkeit: Ütia Edelweiß, Ütia Gardenacia, Ütia Sponata
Schwierigkeitsgrad: anspruchsvolle Wanderung
Wegart: leichter und dann schwieriger Steig mit Seilsicherung und Stufen

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil - Colfosco - Sassongher - La Villa